Drucken
Zurück
1950  1951  1952  1953  1954  1955  1956  1957  1958  1959  1960  1961 1962  1963  1964  1965  1966  1967  1968  1969 1970  1971  1972  1973  1974  1975  1976  1977  1978  1979  1980  1981 1982  1983  1984  1985  1986  1987  1988  1989 1990  1991  1992  1993  1994  1995  1996  1997  1998  1999  2000  2001 2002   2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011



Januar 1964 • Kein Gnadenbrot
Die (letzte) Schnulze des Jahres. -  Diese Auszeichnung vermachte die Hauszeitschrift des Schallplatten-Fernseh-Fachhandels LEG AUF und SIEH FERN in ihrer Ausgabe 1/1964 der Aufnahme auf Acondor <Kein Gnadenbrot für einen armen Hund> (Text und Musik: Kuntze/Igelhoff/Fink), gesungen vom Bachner-Duo und veröffentlichte den vollen Text des Liedes.

15. März 1964 • Mohikana
In der Hitparade der Fachzeitschrift  DER AUTOMATENMARKT  <AKTUELLE 50> vom 15. Febrauar 1964 liegt unsere Veröffentlichung MOHIKANA auf unserem Schallplattenlabel Acondor 45-516 mit dem Orchester Jaques Landré (später bei Polydor Orchester James Last) mit der Musik von Hans Last auf Platz 24.

29. November 1965  .  Silhouettes im SWF
Der Südwestfunk, Abt. Unterhaltung, schickt uns einen Probenplan für unsere Beat-Gruppe  THE SILHOUETTES für Montag, den 29.11.1965 für die ÖV HAUPTSACHE: MUSIK . Dienstag ist Generatprobe von 10.00 bis 14.00 Uhr, Aufnahme der Sendung ist um 20.00 Uhr. Die Titel der ersten LBC-Singleplatte auf dem Label STORZ LBC 1002 sind die deutschprachigen Fassungen der Hollies-Titel HERE I GO AGAIN und KÜSST DU MICH NICHT HEUTE NACHT (Why not tonight) mit den deutschen Texten von Hans Werner Kuntze. Produzent ist Hans Werner Kuntze.

März 2005:
Warner Bros. ist das größte Filmunternehmen der Welt. Das Unternehmen verwaltet auch einen sehr umfangreichen Musik-Katalog und erteilte unserer Notenherstellungs-Abteilung soeben den Auftrag, Notenausgaben der Lieder 'Durch dich' und 'Skifahr'n'
für eine der populärsten Volksmusikgruppen, für 'Die Klostertaler' für Oesterreich herzustellen. Verleger ist Artist First Music in Klosterneuburg.

17.Juli 2005 Camillo Felgen ist tot
Als Chefsprecher beim erfolgreichsten Musiksender seiner Zeit, Radio Luxemburg, verhalf Camillo in den 50er und 60er Jahren vielen Sänger-Karrieren zum Erfolg. Dieser Sender war so populär, daß es sogar Koffer-Radios mit einer speziellen Radio-Luxemburg-Taste gab. Radio Luxemburg richtete damals sogar die offiziellen deutschen Schlagerfestivals aus.
Wir hatten 1960 erstmals mit Camillo zu tun, als mein Lied KARINA-LU 1960 bei einem dieser Deutschen Schlagerfestivals den ersten Preis für den besten deutschen Teenagersong errang, gesungen vom damaligen Teenager-Idol Peter Kraus. Und Camillo war es auch, dem wir in den 60er Jahren unseren Sänger Dieter Heck warm ans Herz legten, weil der gern Rundfunksprecher werden wollte, und dem Camillo die Sprechernamen Thomas gab. Camillo schrieb auch für unsere CCA-Produktionen deutsche Texte für Nachproduktionen englicher Hits. Mit Camillo Felgen geht einer der letzten Zeitzeugen der Musikscene der 60er Jahre für immer von uns.

15. November 2005 . Hanne Haller ist tot
Der TV-Zuschauer kennt sie als Sängerin, die sich am Flügel begleitete. Einige Top-Stars kennen sie als Tonmeisterin und Produzentin. Sie betrieb aber auch gemeinsam mit Bernd Meinunger einen Musikverlag, der eingebunden war in die Verlagsgruppe Intersong/Warner Bros., und wir stellten den Notensatz für diesen Verlag und deren Künstler her.

1. Dezember 2005 . Osnaton Musikverlag
Unser Osnaton Musikverlag ist in andere Hände übergegangen. Neuer Eigentümer ist jetzt AMA-Verlag in Brühl. ( www.AMA-Verlag.de )
Durch die Zusammenarbeit von AMA und uns erhoffen sich beide Seiten neue Impulse.


27. Mai 2006 <Das Nasse im Watt> im Fernsehen
Wer nicht täglich alle Musisender durchforstet, wird nur durch Zufall auf Sendungen seiner Lieder aufmerksam.
Es lief im NDR-Fernsehen am Samstag in der Hauptsenderzeit ab 20,15 Uhr <Das große Wunschkonzert> mit dem Moderator Lutz Ackermann. Die Sendung behandelte die Nordsee-Ferieninsel Norderney. Lutz redete über die sogenannten Gezeiten, also über Ebbe und Flut, und dass bei Ebbe wat zu sehen ist? Na, das Watt. Und dann spielte er mein Lied vom Watt, denn das weiß ja nicht jeder:<Das Nasse im Watt, das ist Wasser>.
Und dann war da noch der ostfriesische Bauer, den einem Bayern bei Ebbe ein Stück Land verkaufte.


19. April 2007 · 23.00 Uhr · 'Verstoßen, von allen verlassen' im Fernsehen
Der NDR sendete eine Wiederholung der Sendefolgen 'Harald & Eddi' ,
darin sangen Harald Juhnke und Eddi Arent mein Lied 'Verstoßen, von allen verlassen' im Fernsehen


18. August 2010
50 Jahre Beatles
Heute vor 50 Jahren traten die Beatles zum ersten Mal auf St. Pauli in Hamburg auf. Bis dahin waren die Musikkapellen besetzt mit Klavier, Geige, Schlagzeug, und größere Kapellen hatten noch Trompete oder Saxophon besetzt, manchmal auch Xylophon oder Orgel. Eine Band in der Besetung aus Schlagzeug, mehreren Gitarren und mehrstimmigem Gesaang, das war so neu und ungewohnt, dass sich die Gespräche während meiner Aufnahmen für Ariola im Studio der Real-Film Hamburg zwischen mir und meinen Studio-Musikern Hansi 'James' Last, Robert Last, Billy Mo, Lady Geisler, Joe Mendt, Erich Sendel, Friedel Wende u.a. nur noch darum drehte, und um den etwas merkwürdigen Klang wie aus einem Blecheimer, ohne jeden Hall.Irgendwann traten die Beatles dann auch in unser Leben, denn wir, Harald Göttsche aus Hamburg, meine Frau Karla und ich hatten in Hamburg-St.Pauli unsere Schallplattenfirma Acondor etabliert, im Vertrieb der DA Deutsche Austroton, und die Beatles hatten in jener Zeit nur wenig Geld. So kam es, dass sie gelegentlich auch bei unserer Acondor übernachteten. Und so kam es, dass wir dann für die Beatles Werbung betrieben durch Streichholzschachteln mit Beatles-Bildern und Handzetteln in Postkartenformat, und mit ihnen später, als sich der Erfolg abzeichnete, einen zeitlich unbegrenzten Vertrag schlossen, wonach wir Beatles-Lieder in deutscher Sprache mit unseren Künstlern veröffentlichten durften.


15. Februar 2011
Karin Stanek, einst der Megastar in Polen, mit der wir eine unglaubliche Aufnahme machten (SEX), ist am 15. Februar 2011 gestorben.
Ganz Polen trauert.


übergeange16.11.